Corona-Krise: Unterhalt während der Corona-Krise

Der Lockdown gegen die Ausbreitung des Corona-Virus führt bei vielen zu tiefgreifenden wirtschaftlichen Einbußen. Sowohl Arbeitnehmer, als auch viele Selbstständige erfahren gerade leider erhebliche Einkommensrückgänge. Manche verlieren sogar ihren Arbeitsplatz. Bei Angestellten werden diese Einkommenseinbußen durch die Bundesagentur für Arbeit in Form des Kurzarbeitergeldes zumindest teilweise aufgefangen. Das Kurzarbeitergeld wird über die Arbeitgeber ausbezahlt. Kurzarbeiter-

Mehr lesen

2020-05-15T10:01:24+02:0015. Mai 2020|Kategorien: Aktuelles, Coronavirus, Familienrecht|Tags: |

Corona-Krise: Auswirkungen auf Umgang und elterliche Sorge mit den Kindern

Während der Corona-Krise können sich Gründe ergeben, die die Eltern oder Großeltern daran hindern, mit dem Kind Umgang zu haben. Problematisch dürfte sein, wenn eines der Familienmitglieder am Corona-Virus erkrankt ist oder wenn das Kind selbst am Corona-Virus erkrankt ist. Ebenfalls problematisch sind diverse Quarantäne-Anordnungen, wenn einer der Familienmitglieder an Corona erkrankt ist. Thema ist

Mehr lesen

2020-05-12T17:05:08+02:0012. Mai 2020|Kategorien: Aktuelles, Coronavirus, Familienrecht|Tags: |

Corona-Krise: „Verliebtsein“ in der Corona-Krise

Ausgangsbeschränkung und Sorgerecht   Aktuell wenden sich ratsuchende Eltern an uns, die von ihren, teilweise noch minderjährigen Kindern, mit Fragen konfrontiert werden, ob sie trotz der Corona Krise zur ihrer Freundin oder Freund dürfen. Bei erfinderischen Jugendlichen und Heranwachsenden wird hier gleich der „Lebenspartner“, der in den Verordnungen und Verfügungen ausdrücklich benannt ist, bemüht. So

Mehr lesen

2020-04-03T13:43:21+02:003. April 2020|Kategorien: Aktuelles, Coronavirus, Familienrecht|Tags: |

Was müssen unverheiratete Eltern beachten?

Im Gegensatz zu verheirateten Eltern müssen unverheiratete Eltern mehr beachten und mehr Behördengänge unternehmen. In einer Ehe ist z. B. der Ehepartner automatisch Vater, der mit der Mutter verheiratet ist. Bei nicht verheirateten Paaren muss die Vaterschaft anerkannt werden. Auch ist zu klären, ob nur die Mutter das Sorgerecht erhält oder auch dem Vater die

Mehr lesen

2020-02-27T15:36:47+01:0027. Februar 2020|Kategorien: Aktuelles, Familienrecht|

Vorsorge für Kinder, die ihre Eltern verlieren

Eltern müssen auch für den Fall Vorsorge treffen, wenn sie z. B. bei einem Verkehrsunfall plötzlich sterben. Die Eltern sollten dann eine Vorsorgevollmacht handschriftlich aufgesetzt haben oder für das Kind einen Vormund benennen in einem notariellen Testament oder einem Erbvertrag. Wurde nämlich kein Vormund für das verwaiste Kind benannt, muss das Familiengericht darüber entscheiden. Auch

Mehr lesen

2019-11-20T16:24:50+01:0020. November 2019|Kategorien: Aktuelles, Familienrecht|Tags: |

Urlaub zu vererben

Nach der Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts, AZ: 9 AZR 45/16, erbt eine Ehefrau den Urlaubsabgeltungsanspruch ihres verstorbenen Mannes, den er nicht mehr selbst nehmen konnte, da er vorher verstorben ist. Insofern wird diese Vergütung Teil der Erbmasse. Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Rechtsanwältin Marion Herlitze jederzeit gerne zur Verfügung.

2019-05-28T14:14:24+02:0028. Mai 2019|Kategorien: Aktuelles, Arbeitsrecht, Erbrecht, Familienrecht|Tags: , |

Kindesunterhalt und Kindergeld

Nach einer neueren Entscheidung des OLG Celle wurde die Zuordnung des staatlichen Kindergeldes, wenn die minderjährigen Kinder von beiden Elternteilen in einem paritätischen Wechselmodell mit zeitlich gleichen Anteilen betreut werden, geregelt. Danach soll die Kindergeldstelle nach pflichtgemäßem Ermessen entscheiden, wer das Kindergeld bekommt. Derjenige soll das Kindergeld bekommen, der Gewähr dafür bietet, dass das Kindergeld

Mehr lesen

2019-03-29T14:30:21+01:0029. März 2019|Kategorien: Aktuelles, Familienrecht|Tags: , |

Rechtliche Aspekte von Trennung und Scheidung

Trennung und Scheidung stellen eine massive Lebensveränderung dar. Neben der emotionalen Belastung ist es in einer derartigen Lebenssituation jedoch sehr wichtig, die Rechtslage zu kennen. Zu diesem Thema wird Frau Kollegin Rechtsanwältin Marion Herlitze am Mi 18.10.17, 19:30 - 21:30 Uhr, bei der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) der Stadt Regensburg e.V., einen Vortrag halten. Dieser Vortrag befasst

Mehr lesen

2017-09-19T10:01:18+02:0019. September 2017|Kategorien: Aktuelles, Familienrecht|Tags: , , , , |

Nichtiger Ehevertrag?

Vielen Paare schließen vor der Eheschließung einen Ehevertrag beim Notar. Ob dann die jeweiligen Regelungen auch in Zukunft wirksam bleiben, wird von der Rechtsprechung der Familiengerichte sowie auch dem Bundesgerichtshof häufig überprüft. Jüngst hat das Oberlandesgericht Oldenburg in seiner Entscheidung vom 10.05.2017, AZ.: 3 W 21/17, einen Ehevertrag für nichtig erklärt, in dem die Ehefrau

Mehr lesen

2017-06-22T10:37:44+02:0022. Juni 2017|Kategorien: Aktuelles, Familienrecht|Tags: |

Vortrag: Ent-Scheidung mit Zukunft am 22.01.2014, 19:30 Uhr

Am 22.01.2014 hält Frau Rechtsanwältin Marion Herlitze ab 19:30 Uhr einen Vortrag mit dem Titel "Ent-Scheidung mit Zukunft, Rechtliche Aspekte von Trennung und Scheidung". Sollten Sie an diesem Thema Interesse haben, so laden wir Sie zu dem Vortrag herzlich ein! Datum: 22.01.2014 Uhrzeit: 19:30 Uhr bis cirka 21:30 Uhr Ort: Diözesanzentrum, Obermünsterpl. 7, Regensburg Beitrag:

Mehr lesen

2014-01-20T14:01:10+01:0020. Januar 2014|Kategorien: Aktuelles, Familienrecht|Tags: |