window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-1167274-1', { 'anonymize_ip': true });

Vorsicht vor Telefaxnachrichten der „Datenschutzauskunft-Zentrale“

Aktuelle erhalten viele Gewerbetreibende Telefaxschreiben einer gewissen DAZ Datenschutzauskunft-Zentrale, Lehnitzstrasse 11, 16515 Oranienburg. Die Schreiben sind nach unserer Kenntnis datiert auf den 01.10.2018 mit der Betreffzeile „Eilige Fax-Mitteilung“ zur „Erfassung Gewerbebetriebe zum Basisdatenschutz nach EU-DSGVO“. In der Anlage wird ein Formular beigefügt, welches ausgefüllt bis zum 09.10.2018 zurückgefaxt werden soll. Im Kleingedruckten sind Kosten für

Mehr lesen

2018-10-02T16:21:19+02:002. Oktober 2018|Kategorien: Aktuelles, Allgemein, Datenschutzrecht|Tags: |

Am 30.09.2018 läuft Meldefrist des Datenschutzbeauftragten ab

Betriebe, die nach den Regelungen der ab Mai 2018 geltenden EU-DSGVO (EU-Datenschutzgrundverordnung) einen Datenschutzbeauftragten zu benennen haben, sollten unbedingt auf die Meldefrist bis zum 30.09.2018 achten. Innerhalb dieser Frist müssen Unternehmen ihren betrieblichen Datenschutzbeauftragten bei der Aufsichtsbehörde des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht (BayLDA) melden. Das BayLDA bietet auf seiner Homepage ein Online-Formular zur Meldung an.

Mehr lesen

Datenschutzbeauftragter aus der Familienriege

Unter anderem auch aufgrund der am 25.05.2018 in Kraft tretenden EU-Datenschutz-Grundverordnung stehen eine Vielzahl von Unternehmen vor der Herausforderung, kurzfristig einen Datenschutzbeauftragten zu finden. Dabei greifen nicht wenige Unternehmen auf verwandte Personen der Unternehmensführung zurück. Dies ist allerdings äußerst problematisch, da diese Bestellungen zu externen Datenschutzbeauftragten in den allermeisten Fällen unwirksam ist. Die gesetzlichen Anforderungen

Mehr lesen

2018-05-18T08:54:58+02:0018. Mai 2018|Kategorien: Aktuelles, Allgemein, Datenschutzrecht|Tags: |

EU-Datenschutzgrundverordnung tritt zum 25.05.2018 in Kraft. Sind Sie gewappnet?

Die zum 25.05.2018 in Kraft tretende EU-Datenschutzgrundverordnung ist derzeit in aller Munde. Spätestens jetzt sollte das Thema Datenschutz von Unternehmen keinesfalls mehr stiefmütterlich behandeln sollten. Dies hängt schon mit den extrem hohen Strafen (bis zu € 20.000.000,00) zusammen, die die EU-Datenschutzgrundverordnung vorsieht. Sollten Sie ein Unternehmen (unabhängig von der Größe) führen und auf die nachfolgenden

Mehr lesen

2018-05-11T14:17:22+02:0011. Mai 2018|Kategorien: Aktuelles, Datenschutzrecht, IT-Recht|Tags: , |