Corona-Krise: Antragsfristen für Soforthilfen laufen Ende Mai 2020 ab!

Wir hatten bereits in diesem Artikel darüber berichtet, dass Betriebe und Selbstständige unter gewissen Umständen Anspruch auf Soforthilfe haben. Antragsteller müssen jetzt aber schnell sein. Eine Antragstellung ist nämlich nur noch bis zum 31. Mai 2020 möglich! Dies gilt sowohl für das Soforthilfeprogramm des Bundes, als auch für das Soforthilfeprogramm des bayerischen Freistaates. Nähere Informationen

Mehr lesen

2020-05-27T15:30:25+02:0027. Mai 2020|Kategorien: Aktuelles, Arbeitsrecht, Coronavirus|Tags: |

Corona-Krise: Unterhalt während der Corona-Krise

Der Lockdown gegen die Ausbreitung des Corona-Virus führt bei vielen zu tiefgreifenden wirtschaftlichen Einbußen. Sowohl Arbeitnehmer, als auch viele Selbstständige erfahren gerade leider erhebliche Einkommensrückgänge. Manche verlieren sogar ihren Arbeitsplatz. Bei Angestellten werden diese Einkommenseinbußen durch die Bundesagentur für Arbeit in Form des Kurzarbeitergeldes zumindest teilweise aufgefangen. Das Kurzarbeitergeld wird über die Arbeitgeber ausbezahlt. Kurzarbeiter-

Mehr lesen

2020-05-15T10:01:24+02:0015. Mai 2020|Kategorien: Aktuelles, Coronavirus, Familienrecht|Tags: |

Corona-Krise: Der Missbrauch von Kurzarbeitergeld und die strafrechtlichen Folgen

Das Kurzarbeitergeld (KUG) stellt eins der wirksamsten Mittel dar, um die coronabedingten Auswirkungen am Arbeitsmarkt sowohl für die Arbeitgeber, aber auch für die Arbeitnehmer abzufedern. So haben die Unternehmen in Deutschland aufgrund der Corona-Pandemie bis Ende April für über 10 Millionen Menschen Kurzarbeit angemeldet. Dies zeigt den extrem hohen Stellenwert des Instrumentariums Kurzarbeit zur Bewältigung

Mehr lesen

2020-05-14T12:07:46+02:0014. Mai 2020|Kategorien: Aktuelles, Arbeitsrecht, Coronavirus, Strafrecht|Tags: |

Corona-Krise: Auswirkungen auf Umgang und elterliche Sorge mit den Kindern

Während der Corona-Krise können sich Gründe ergeben, die die Eltern oder Großeltern daran hindern, mit dem Kind Umgang zu haben. Problematisch dürfte sein, wenn eines der Familienmitglieder am Corona-Virus erkrankt ist oder wenn das Kind selbst am Corona-Virus erkrankt ist. Ebenfalls problematisch sind diverse Quarantäne-Anordnungen, wenn einer der Familienmitglieder an Corona erkrankt ist. Thema ist

Mehr lesen

2020-05-12T17:05:08+02:0012. Mai 2020|Kategorien: Aktuelles, Coronavirus, Familienrecht|Tags: |

Corona-Krise: Kündigungswelle droht

Nachdem die Unternehmen zu Beginn der Cona-Krise verstärkt auf Kurzarbeit gesetzt haben, wird nunmehr immer deutlicher, dass die Kurzarbeit alleine die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie nicht hinreichend abfedern kann. Nur so lässt sich erklären, dass betriebsbedingte Kündigungen seit einigen Tagen gehäuft ausgesprochen werden. Es ist zu befürchten, dass dieser Zustand noch einige Zeit anhalten wird

Mehr lesen

2020-05-11T17:20:32+02:0011. Mai 2020|Kategorien: Aktuelles, Arbeitsrecht, Coronavirus|Tags: |

Corona-Krise: Kann der Chef einseitig die Arbeitszeit verkürzen oder einseitig Urlaub anordnen?

Gerade in Zeiten der Corona-Krise taucht immer wieder die Frage auf, ob der Arbeitgeber einseitig die Arbeitszeit verkürzen oder Urlaub anordnen darf. Dem Grunde nach gilt der Arbeitsvertrag auch in der Corona-Krise unverändert fort, so dass auch der Arbeitgeber die entsprechende Verpflichtung hat, die im Vertrag vereinbarte Arbeitszeit abzurufen und entsprechend zu vergüten. Vorbehaltlich einer

Mehr lesen

2020-05-11T17:25:00+02:0011. Mai 2020|Kategorien: Aktuelles, Arbeitsrecht, Coronavirus|Tags: |

Corona-Krise: Aussetzung der Insolvenzantragspflicht

Die Pflicht zur Stellung eines Insolvenzantrages im Fall der Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit i. S. d. § 15 a Insolvenzordnung wurde gemäß der Corona-Maßnahmen zum 30.09.2020 ausgesetzt. Vermieden werden soll, dass betroffene Unternehmen allein deshalb einen Insolvenzantrag stellen müssen, weil die Bearbeitung von Anträgen auf öffentliche Hilfen etc. nicht innerhalb der dreiwöchigen Insolvenzantragspflicht, die der Gesetzgeber

Mehr lesen

2020-04-30T16:15:12+02:0030. April 2020|Kategorien: Aktuelles, Coronavirus, Insolvenzrecht|Tags: |

Corona-Krise: Bezugsdauer Arbeitslosengeld I um drei Monate verlängert

Zur Abmilderung der mit der Corona-Krise einhergehenden negativen Folgen, hat die Regierung eine Verlängerung der Bezugszeiten von Arbeitslosengeld I um zusätzliche drei Monate beschlossen. Die Verlängerung gilt für all diejenigen, deren Anspruch zwischen dem 01.05. Und 31.12.2020 enden würde. Darüber hinaus ist ebenfalls im Gespräch, die Bezugsdauer von Insolvenzgeld von drei auf sechs Monate zu

Mehr lesen

2020-04-29T17:01:55+02:0029. April 2020|Kategorien: Aktuelles, Arbeitsrecht, Coronavirus|Tags: |

CORONA-Krise: Maskenpflicht, auch im Arbeitsrecht?

Kann der Chef mich verpflichten, eine Maske zu tragen? Aufgrund der derzeitigen Situation in Deutschland und der Ansteckungsgefahr durch Corona haben die Bundesländer beschlossen, eine allgemeine Mund- und Nasenschutz-Pflicht einzuführen beim Einkaufen und bei Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, ob dies auch in einem Betrieb unter dem Gesichtspunkt

Mehr lesen

2020-04-29T18:21:07+02:0029. April 2020|Kategorien: Aktuelles, Arbeitsrecht, Coronavirus|Tags: |

Corona-Krise: Weitere Entlastungen für Arbeitnehmer – Kurzarbeitergeld wird erhöht

Eine Vielzahl von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern befinden sich derzeit aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie in Kurzarbeit. Bisher sah die gesetzliche Regelung vor, dass für die im Rahmen der Kurzarbeit ausgefallenen Arbeitszeiten 60 % (bzw. 67 % bei unterhaltspflichtigen Kinder) bezahlt wird. Dies führt bei vielen Arbeitnehmern – insbesondere bei Kurzarbeit „Null“ - dazu, dass laufende Kosten,

Mehr lesen

2020-04-23T11:20:15+02:0023. April 2020|Kategorien: Aktuelles, Arbeitsrecht, Coronavirus|Tags: |